Priorisierung von Anforderungen

Anforderungen müssen aus unterschiedlichen Gründen priorisiert werden. Meist sind Zeit- und Budgetrestriktionen für einzelne Entwicklungszyklen oder für das Gesamtprojekt ursächlich. Werkzeuge zur Priorisierung von Anforderungen sind beispielsweise eine Nutzen- oder Rangordnungsmatrix, aber auch eine Nutzwertanalyse mittels Punktbewertung für definierte Anforderungspakete.

Nutzen- und Rangordnungsmatrix zur Grob- und Vorauswahl von Anforderungen

Eine Nutzenmatrix besteht aus Kriterien zur Bewertung von Anforderungen (beispielsweise die Erreichung von (Teil-)Projektzielen) sowie den Anforderungen selbst. Für jede Anforderung wird nun ermittelt, inwiefern sie jedes Kriterium erfüllt. Die Anforderungen, welche die meisten Kriterien erfüllen können anschließend „gebaselined“ werden. Eine Nutzenmatrix kann wie folgt aussehen:

Kriterium / Anforderung A1 A2 A3
K1 Ja Nein Ja
K2 Ja Nein Nein
K3 Ja Nein Ja
Summe 3 0 2

Eine Priorisierung der Anforderungen A1, A2 und A3 würde also die folgende Reihung ergeben: A1, A3, A2.

Die Rangordnungsmatrix führt zu einer qualitativ besseren Reihung der Anforderungen, erfordert jedoch einen zusätzlichen Analyseaufwand. In ihr wird nicht nur gefragt, inwiefern eine Anforderung ein Kriterium erfüllt, sondern auch noch wie gut diese Anforderung das Kriterium im Vergleich zu den übrigen Anforderungen abdeckt.

Bei obigem Beispiel mit drei Kriterien werden also drei Ränge benötigt:

Kriterium / Anforderung A1 A2 A3
K1 2 1 3
K2 3 2 1
K3 2 1 3
Summe 7 4 7

Anforderung drei deckt also die Kriterien K1 und K3 am Besten ab. Durch Anwendung der Rangordnungsmatrix ergibt sich eine neue Reihenfolge der Anforderungen: {A1, A3}, A2.

Nutzwertanalyse mittels Punktbewertung

Die Nutzwertanalyse führt zusätzlich eine Gewichtung der Kriterien ein:

Kriterium / Anforderung Gewichtung A1 (Gew. * A1) A2 (Gew. * A2) A3 (Gew. * A3)
K1 20 20 400 0 0 35 700
K2 10 20 200 0 0 0 0
K3 70 10 700 0 0 20 1400
Summe 100 50 1300 0 0 55 2100

Die Reihenfolge der Anforderungen liegt demnach bei A3, A1, A2.

Schreibe einen Kommentar